Antibiotika Mengenstrom

Aus AnimalOffice
Version vom 28. Oktober 2018, 17:32 Uhr von Gerhard Landl (Diskussion | Beiträge) (→‎Umrechnung Behandlungseinheit)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Einstellungen / Zuordnungen

Übersicht über den Datenfluss in ANIMALoffice

Übersicht Datenstrom in ANIMALoffice

Mandantenstamm

Im Mandantenstamm müssen Sie die von der österr. Tierärztekammer festgelegte HAPO-Nummer erfassen. Dadurch können die Daten Ihrer Meldungen bei der AGES korrekt zugeordnet werden.

Tierfamilien

Bei den ANIMALoffice Tierfamilien wurde eine zusätzliche Zuordnung zu den (bei Bedarf) meldepflichtigen AGES-Tierarten implementiert. Dies steuert, in Kombination mit weiteren Definitionen (LFBISNr., Haltungsart, etc.), die Selektion der zu meldenden Daten für die Meldungen an die AGES.

Die Tierfamilie hat eine wichtige Steuerungsfunktion
  • Die Tierfamilie verbindet die Anwendungsmöglichkeiten im Sinne der AGES-Tierarten. Dies ist wichtig für die Pflichtmeldung da Abgaben nur an erlaubte AGES-Tierarten erlaubt sind. Die AGES Schnittstelle prüft dies.
  • Die Tierfamilie in Verbindung mit der AGES-Tierart steuert die Wartezeiten. Findet ANIMALoffice keine gültige Tierfamilie, wird die Kaskadenregelung aktiviert.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Tierrassen mit Standard-Tierfamilien verknüpft wurden, welche wiederum mit den entsprechenden AGES-Tierarten zugeordnet sind. Bei allen relevanten ANIMALoffice Standard-Tierfamilien (-1234 Minuswerte in Ansicht) haben wir für unsere Kunden diese Zuordnung bereits durchgeführt.

Klientenstamm

Im Klientenstamm wird die Haltungsart auf Betriebsebene definiert. Die hier erfasste Haltungsart wird im Rahmen der Behandlung/Erfassung automatisch auf alle Tiere des Betriebs angewendet sofern im Patientenstamm keine Abweichung festgelegt ist.

Patientenstamm

Weicht die Haltungsart eines bestimmten Tieres von der im Klientenstamm(Betrieb) definierten Haltungsart ab, müssen Sie die Haltungsart beim Patienten in der Kartei STALL gesondert definieren. Nur so ist eine korrekte Meldung möglich. Dies kann erforderlich sein wenn z.B. der Betrieb grundsätzlich ein Milchviehbetrieb ist aber zusätzlich auch ein paar Tiere zur Mast hält. Entspricht die Haltungsart des Tieres der im Betrieb eingetragenen Haltungsart, ist hier keine Angabe erforderlich.

WICHTIG:
  • Stellen Sie sicher, dass bei "jedem" Tier eine korrekte "Standard-Tierrasse" definiert ist (verweist auf Tierfamilie (AGES-Tierarten)) (siehe Punkt TIERFAMILIEN)



Arzneimittel

AGES Stammdaten

Die Basis für das Erfassen bzw. die Meldung der Abgabemengen von Antibiotika sind die Zulassungsinformationen der AGES. Diese Daten werden als XML-Datei täglich aktualisiert zur Verfügung gestellt. Diese Daten werden auch weiterhin durch die SEG Informationstechnik GMBH downgeloadet und durch Tierarzt Dr. Stephan Adelsmayr überarbeitet.

Das Ergebnis wird für die ANIMALoffice Kunden in Form eines Downloads bereitgestellt.

Menü:
EXTRAS > ANIMALoffice Update > Option: Update / Import Arzneimittel-Wartezeiten)

Bis auf weiteres ist der Tierarzt für die regelmäßige Aktualisierung (Download) der Arzneimittelinformationen verantwortlich.

Maßeinheiten

In den ANIMALoffice Maßeinheiten wurde eine zusätzliche Zuordnung zu den (bei Bedarf) meldepflichtigen AGES-Maßeinheiten implementiert. Diese Zuordnung steuert die Umsetzung der ANIMALoffice Maßeinheiten in die zu meldenden AGES Maßeinheiten.

  • Wird in dieses Feld eine AGES-Maßeinheit eingegeben, interpretiert ANIMALoffice bei der Umrechnung ein 1:1 Verhältnis.
  • Wird in dieses Feld keine Maßeinheit eingegeben, fordert ANIMALoffice beim jeweiligen Arzneimittel im Artikelstamm, die Eingabe eines korrekten Umrechnungsfaktors(Inhaltsmenge)

Im Rahmen der Updateroutine werden alle ANIMALoffice Standard-Maßeinheiten aktualisiert und wenn möglich, die passende AGES-Maßeinheit zugewiesen. Bei eigenen Maßeinheiten müssen Sie die Umsetzungsmöglichkeit selbst überprüfen und entsprechend eingeben.

Beispiele:
Einheit ANIMALoffice Einheit AGES OK Anmerkung
INJ Stück OK 1 Injektor entspricht 1 Stück
Tube Stück OK 1 Tube entspricht 1 Stück
Tube ml nicht korrekt 1 Tube kann nicht 1 ml entsprechen
FL ml nicht korrekt 1 Flasche kann nicht 1 ml entsprechen



Artikelstamm

Verknüpfen Sie bitte grundsätzlich alle Arzneimittel im ANIMALoffice Artikelstamm mit den Zulassungsinformationen der AGES da hier auch die Definitionen der meldepflichtigen Antibiotika mitgeliefert werden. Sie können einen Artikel mit den Zulassungsinformationen wie folgt verknüpfen:

  • Geben Sie im Feld Zulassungsnummer die AGES-konforme Zulassungsnummer des Arzneimittels ein
  • Drücken Sie im Wartungslayout des Arzneimittels die Funktionstaste 5 und suchen bzw. weisen Sie die gewünschte Zulassungsnummer zu.

In der Folge wird im Artikelstamm ein zusätzliches Karteiblatt mit dem Titel Zulassung angezeigt. Hier finden Sie dann weitere Informationen zum Arzneimittel.

Check ABM Artikel

In der Listanzeige des Artikelstamms finden Sie rechts unten den Button Check ABM Artikel. Wenn Sie auf diesen Button klicken prüft ANIMALoffice, alle mit den Zulassungsinformationen verknüpfte Arzneimittel ob eine (logisch) korrekte Umrechnung möglich ist und zeigt jene Artikel an, bei welchen Probleme auftreten. Sie können die Artikelstämme anschließend durch doppelklicken aufrufen und entsprechend korrigieren.

Umrechnung Behandlungseinheit

Die wichtigste Einstellung im Artikelstamm ist die Umsetzung der in ANIMALoffice verwendeten Maßeinheit zur AGES-Behandlungseinheit. Diese Einstellung bestimmt bzw. berechnet die Mengen welche an die AGES gemeldet werden.

Für die korrekte Umrechnung ist eine der folgenden Einstellungen Voraussetzung
  • Beide Einheiten stimmen überein bzw. das Verhältnis ist 1:1
  • Im dafür vorgesehenen Eingabefeld wird ein korrekter Umrechnungsfaktor eingegeben

Nachfolgend zum besseren Verständnis 3 Beispiele:

Zulassungsinformationen

Die AGES stellt für das Monitoring der Antibiotika-Mengenströmung eine zentrale Datei mit allen relevanten Zulassungsinformationen sowie den Vorgaben für die Pflichtmeldungen zur Verfügung. Die Einträge dieser Datei werden im ANIMALoffice Artikelstamm verknüpft, sodass eine große Automatisierung im Bereich der Informationsbereitstellung erreicht werden kann.

Das Downloadfile enthält die folgenden Informationen:

  • Zulassungsinformationen aller in Österreich zugelassenen Veterinär-Arzneimittel
  • Packungsgrößen
  • Indikationen (bei welchen Indikationen dürfen welche Arzneimittel angewendet werden)
  • Dosierungsangaben (welche Dosierungen sind erlaubt)
  • Wartezeiten (Milch, Fleisch, etc.)

Nach durchgeführter Verknüpfung werden die Zulassungsinformationen im Karteiblatt Zulassung angezeigt.

Karteiblatt ZULASSUNG
Besonderheit :
Ist ein Arzneimittel meldepflichtig wird der Text MELDEPFLICHTIG in weisser Schrift auf rotem Hintergrund angezeigt. Sie können diesen Status ändern indem Sie auf dieses Textfeld klicken, anschließend wird der Text in roter Schrift auf weissem Hintergrund angezeigt. Diese Einstellung hat zur Folge, dass dieses Arzneimittel generell von der automatischen Meldung ausgeschlossen wird.



Buchung / Behandlung

Während der Behandlung/Abgabe von Arzneimitteln sind keine weiteren Schritte für das Monitoring der Antibiotika-Mengenströme erforderlich. ANIMALoffice zeichnet alle Abgaben welche im Rahmen der Behandlungen/Apotheken-Abgaben durchgeführt werden auf (Arzneimittel Anwendungs- Abgabebeleg), diese Informationen werden in weiterer Folge für die Meldungen an die AGES herangezogen.



Übertragung

Monatliche Teilmeldung

Zum Übertragen der Pflichtmeldungen führen Sie bitte die folgenden Schritte durch
  • Wählen Sie im Menü Extras den Menüpunkt Export ABM
  • Es wird das Auswahlmenü angezeigt
Abruflayout
  • Wählen Sie das gewünschte Monat aus
  • Klicken Sie auf den Button Teilmeldung...



Es werden die Arzneimitteldaten angezeigt

Abruflayout

Je nach Auswahl (Button: Sortierung nach Artikel oder Sortierung nach Betrieb) werden die Arzneimitteldaten hirarchisch wie folgt angezeigt:

  • Arzneimittel | Betriebe | Abgaben
  • Betriebe | Arzneimittel | Abgaben

Durch Klicken auf eine bestimmte Position/Zeile in den jeweiligen Listboxen werden die Daten der nächsten Ebene in der daneben stehenden Listbox entsprechend angepasst.

Funktionstasten F09 "melden" | F10 "nicht melden"
  • F10 - nicht melden
Sie können in jeder Listbox einzelne Positionen auswählen, anschließend die Funktionstaste F10 drücken oder auf den entsprechenden Button klicken. Die so markierte Position bzw. die dazugehörigen untergeordneten Positionen werden von der Übertragung/Meldung ausgenommen. Alle Markierten Positionen werden in der Farbe ROT angezeigt.
  • F09 - melden (nur wirksam wenn Position vorher bereits als "nicht melden" aktiviert wurde)
Sie können in jeder Listbox einzelne Positionen auswählen und dann die Funktionstaste F09 oder den entsprechenden Button klicken. Die so markierte Position bzw. die dazugehörigen untergeordneten Positionen werden bei der Übertragung/Meldung wieder berücksichtigt.

Jährliche Pflichtmeldung

Wurden alle monatlichen Teilmeldungen ordnungsgemäß übertragen, können Sie in der Folge die Jähliche Pflichtmeldung an die AGES übertragen.

Ablauf Jährliche Pflichtmeldung
  • Wählen Sie im Menü Extras den Menüpunkt Export ABM
  • Es wird das Auswahlmenü angezeigt
  • Wählen Sie im unteren Bereich das gewünschte Jahr aus
  • Klicken Sie auf den Button Pflichtmeldung senden...

ANIMALoffice übermittelt an den VETdata-Server den Sendebefehl für die Jahresmeldung. Die Jahresmeldung wird entsprechend aufbereitet(komprimiert) und zur AGES übertragen. Die Tierarztpraxis erhält ein entsprechendes Sendeprotokoll.